Einfach anrufen
TEL. 0800-80 81 82 5
oder senden Sie uns eine Rückrufbitte!
Online finden
Informationen zu

Home Instead Seniorenbetreuung: Spahn nimmt die Wünsche hilfebedürftiger Menschen ernst

  1. Home
Veröffentlicht von ,

18. Juli 2018
PRESSEMITTEILUNG

Home Instead Seniorenbetreuung: Spahn nimmt die Wünsche hilfebedürftiger Menschen ernst

Köln: Die Home Instad Seniorenbetreuung zeigt sich erfreut über den Vorstoß von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die Leistungen der Pflegeversicherung auch für Betreuungsdienste zu öffnen.

„Hilfebedürftige Menschen benötigen mehr als die reine Grundpflege und medizinische Pflegeleistungen. Nämlich Zeit und Zuwendung. Aktivierende Maßnahmen, wie Vorlesen, Gedächtnistraining, Spazierengehen und auch hauswirtschaftliche Leistungen gehören genauso zum Wohlbefinden. Mit seiner Initiative entlastet Spahn pflegende Angehörige und Pflegefachkräfte ambulanter Dienste gleichermaßen und respektiert den Wunsch von über zwei Millionen alter Menschen", so Jörg Veil, Geschäftsführender Gesellschafter von Home Instead Seniorenbetreuung und Vorsitzender des Bundesverbands der Betreuungsdienste (BBD).

Ein kürzlich abgeschlossenes Modellprojekt, welches Leistungen von Pflege und Betreuung eng miteinander verknüpft hat, ergab, dass sich der geistige und körperliche Zustand von hilfebedürftigen Menschen recht zügig positiv verändern kann.

„Bundesminister Spahn stellt mit seinem Vorhaben das Wohlbefinden alter Menschen in den Vordergrund und Pflege- und Betreuungsleistungen auf eine gleichwertige Stufe. Das wird das Gesicht des Alterns zukünftig positiv verändern. Als Bundesverband der Betreuungsdienste (BBD) fordern wir bereits seit mehreren Jahren eine Pflegekassenzulassung auch für gewerbliche Betreuungsdienstleister" so Veil.